Deutschland ist normal für sein Bier bekannt. Kaum jemand schafft es so viele verschiedene Biere zu brauen, wie die Deutschen. Jeder Deutsche trinkt durchschnittlich in einem Jahr um die 107,4 l. Wenn man sich das Oktoberfest ansieht, so wurden im Jahr 2015, circa 7,3 Millionen Mass Bier ausgegeben. Daher wird nicht ohne Grund behauptet, dass es sich bei Bier um ein Kultgetränk handelt. Was Deutschland jedoch von den anderen Ländern abhebt, ist eindeutig das Reinheitsgebot. Dabei handelt es sich um eine genaue Vorschrift, wie ein Bier gebraut werden soll. Nur wenn man sich daran hält, darf es auch unter die Leute gebracht werden. Damit man so ein kühles Blondes nicht nur im Restaurant, oder einer Kneipe genießen kann, braucht man eine Bierzapfanlage für zu Hause.
Übersichtliche Zutaten für ein Bier
Den größten Anteil im Bier hat das Wasser. Damit es sich jedoch um ein hochwertiges Getränk handelt, nutzen die Brauereien dafür speziellen gesäubertes Wasser. Die Qualität des Wassers übersteigt noch die Werte des Deutschen Grundwassers. Manche Brauereien sind sogar dazu übergegangen, eigene Quellen zu unterhalten, damit sie immer die gleiche Sauberkeit und die gleiche Qualität an den Kunden bringen können. Um Farbe und Geschmack in das Wasser zu bringen wird unter anderem Braumalz benutzt. Dabei handelt es sich um Getreidekörner, die zunächst einmal mit Wasser übergossen werden und darin eingelegt werden. Der Geschmack wird dann über den Hopfen gesteuert. Dadurch kommt ein sehr herber Geschmack zustande. Je nachdem wie viel Hopfen man dem Bier zuführt, wird es dementsprechend herber, oder süßlicher.

Die Krone des Bieres

Ohne Hopfen gäbe es zum Beispiel auch nicht die berühmte Krone, ausschauen. Bei Hopfen handelt es sich um ein Hanfgewächs. Dieses sorgt sogar dafür, dass das Bier ein wenig konserviert wird. Auf diese Weise bleibt es länger haltbar. Hefe die dem Bier nur noch zugeführt wird, wird als Würze benutzt. Sie wandelt zudem noch den Malz in Zucker um. Auf diese Weise kann das Bier süßer werden. Während dieser Prozess durchgeführt wird, entsteht auch die Kohlensäure.  

Quelle: https://www.bierzapfanlage-test.com/

- Nina Travers